Über uns

Ansprechpartner der Grundschule

[showhide type=“post1″ more_text=“Mehr“ less_text=“Weniger“]

Grundschulleitung                              

Pascale Mandel

Tel.: +62 21 537 8080

Fax: +62 21 537 5102

Grundschule@dsjakarta.de

Unser Grundschulteam 2018/19

 

[/showhide]

Die Ganztagsschule

[showhide type=“post2″ more_text=“Mehr“ less_text=“Weniger“]

Unsere Grundschule ist als „Gebundene Ganztagsschule“ organisiert. Dies bedeutet, dass zum Pflichtunterricht ein breites Wahlangebot und Förderunterricht hinzukommt. Der Schultag beginnt täglich um 7.30 Uhr mit einer Einstiegsphase (Warm up) und endet um 14.00 Uhr.

Eine Ganztagsschule regt an, grundlegend über die Tagesstruktur nachzudenken. Denn die Tagesstruktur prägt die Lehr-Lernkultur und umgekehrt.gs-2016-08-ganztagsangebot-uebersicht

Zeit zum Lernen,
Zeit zum Üben,
Zeit zum Entspannen,
Zeit für Freunde,
Zeit zum Träumen

Weitere Informationen zur Ganztagsschule

[/showhide]

Wahlangebot

[showhide type=“post3″ more_text=“Mehr“ less_text=“Weniger“]Das Wahlangebot der Grundschule findet in der Regel täglich von 13.15 Uhr bis 14.00 Uhr statt. Je nach Klassenstufe und Wochentag haben die Kinder die Möglichkeit aus einer Vielzahl von Möglichkeiten ein Wahlangebot zu belegen. Die Anmeldung ist jeweils für ein Halbjahr verpflichtend.

Wir denken, auch in diesem Schuljahr wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Wahlprogramm erstellt zu haben, freuen uns aber immer über Anregungen aus dem Kreis unserer Grundschuleltern.

[/showhide]

Fremdsprachunterricht an der Grundschule

[showhide type=“post4″ more_text=“Mehr“ less_text=“Weniger“]gs-2014-06-englischunterrichtDer Fremdsprachunterricht an der Deutschen Schule bildet die Grundlage für ein lebenslanges Sprachenlernen und den Erwerb einer Mehrsprachigkeit. Im multikulturellen Umfeld einer deutschen Auslandsschule, auf dem Weg zu einer Begegnungsschule, kommt der Mehrsprachigkeit eine besondere Bedeutung zu.

Zwei- oder mehrsprachig aufwachsende Kinder lernen eine Fremdsprache gemeinsam mit Kindern, die in ihren Familien einsprachig z.B. mit der deutschen Sprache aufwachsen. Dieser Vielfalt an Erfahrungshintergründen begegnen wir, indem bereits im Kindergarten mit dem frühen Fremdsprachenlernen begonnen wird.

Ab der 1. Klasse erhalten die Schüler mehrstündigen, qualifizierten Englischunterricht. In der 4. Klasse kommt als zweite Fremdsprache Bahasa Indonesia hinzu.

Informationen zum Englischkonzept[/showhide]

Kompetenztest

[showhide type=“post5″ more_text=“Mehr“ less_text=“Weniger“]gs-2015-09-29-kompetenztestAlle Kinder der Klasse 3 nehmen am Thüringer Kompetenztest in den Fächern Deutsch und Mathematik teil.

Die Testergebnisse liefern Lehrern und Eltern wertvolle Informationen über den Leistungsstand des jeweiligen Kindes.

Darüber hinaus erhält man interessante Vergleichsdaten zu Schulen in Deutschland.

Erfahren Sie hier mehr über den Kompetenztest[/showhide]

Fordern und Fördern

[showhide type=“post6″ more_text=“Mehr“ less_text=“Weniger“]Die Heterogenität der Schülerschaft ist eine gesellschaftliche Realität. Bereits bei Schuleintritt liegen die Kompetenzen der Kinder weit auseinander. Sie zeigt sich als Verschiedenartigkeit in Bezug auf:

gs-2016-09-04-klasse-2-beim-rechnen-01_bildgroesse-aendern

– Sprache & Kulturelle Herkunft

– Geschlecht und Alter

– Begabung

– Leistungsvermögen

Unser Förderkonzept hat das Ziel, alle Schülerinnen und Schüler optimal zu fördern und zu fordern.
Unser Unterricht ist so aufgebaut, dass für die Kinder individualisierte Angebote bereit gestellt werden. Der Einsatz von offenen Unterrichtsmethoden wie z.B. Werkstattunterricht, Wochen- und Tagesplänen sowie Stationenlernen oder Lernstraßen und das Arbeiten an Projekten ermöglicht ein differenziertes Lernangebot, an dem alle Schüler ihrem Können und Lerntempo angemessen arbeiten können.

Informationen zum Forder- und Förderkonzenpt[/showhide]

Einschulung an der Deutschen Schule Jakarta

[showhide type=“post7″ more_text=“Mehr“ less_text=“Weniger“]gs-2016-08-einschulungKinder, die neu an die DSJ kommen möchten, können nach einem Beratungsgespräch mit dem Grundschulleiter, entsprechend ihres Alters und ihrer individuellen Fähigkeiten, aufgenommen werden.

Kinder, die bereits im Kindergarten der DSJ sind, werden ca im April mit dem Kieler Einschulungsverfahren überprüft. Das Kieler Einschulungsverfahren dient der Feststellung der Schulfähigkeit und weckt gleichzeitig durch die spielerische Darbietung Freude auf die Schule. Das Verfahren gliedert sich in drei Teile: Elterngespräch, Unterrichtsspiel und ggf. Einzeluntersuchung. Neben dem kognitiven wird auch der soziale, motivationale und emotionale Entwicklungsstand des Kindes erfasst. Es können Beobachtungen zu folgenden Bereichen gemacht werden: Wahrnehmung, Mengen, Denkfähigkeit, Gliederungsfähigkeit, Formwiedergabe, Sprache und Sprechverhalten, Gedächtnis, allgemeine Motorik und Feinmotorik, Leistungsmotivation, Arbeitsverhalten, Sozialverhalten und Emotionalität. Auf Grund dieser Beobachtungsdaten wird eine differenzierte Aussage über die Stärken und Schwächen des Kindes ermöglicht.

Weitere, allgemeine Informationen zur Einschulung[/showhide]

Computereinsatz in der Grundschule

[showhide type=“post8″ more_text=“Mehr“ less_text=“Weniger“]gs-2016-09-09-klasse-2-im-computerraum-06_bildgroesse-aendernDer Computer ist für die Kinder unserer Grundschule ein vertrautes Medium. Bereits ab Klasse 1 werden die

Schüler an die Arbeit mit dem Computer herangeführt. Alle Klassen gehen regelmäßig 1 Stunde pro Woche mit Klassen- bzw. Fachlehrern in den Computerraum und nehmen dort differenzierte, fachspezifische Angebote war.

In den Klassen 1 und 2 liegt der Schwerpunkt des Unterrichts im Wiederholen und Vertiefen von Lerninhalten der verschiedenen Fächer. Hierbei kommen hauptsächlich die Lernprogramme Lernwerkstatt, Gut 1&2 sowie Oriolus zum Einsatz.

Weiterhin erlernen die Kinder computerspezifische Kompetenzen. In den Klassen 3 und 4 wird der Schwerpunkt auf das Erlernen von Anwendungssoftware (PowerPoint, Word, Exel) gelegt.[/showhide]

Grundschulbibliothek

[showhide type=“post9″ more_text=“Mehr“ less_text=“Weniger“]gs-2015-09-22-bibliothek_bildgroesse-aendernLesen ist und bleibt ein wesentlicher Bestandteil unserer modernen Welt. Trotz Handy, Computer, … bleibt das Lesen und Schreiben eine elementare Voraussetzung zur Teilhabe an der Gesellschaft. Beim Lesen geht es dabei nicht um eine reine Wissens- und Informationsaufnahme, sondern gerade beim Lesen von Kinderbüchern tauchen Kinder in eine andere Welt ein, sie erweitern ihr Vorstellungsvermögen und erschließen sich neue seelische und geistige Welten.

Die Bibliothek/en der DS Jakarta bieten vielfältige Möglichkeiten den Leseappetitt anzuregen, den Lesehunger zu stillen und Fantasie und Träume anzuregen. Jede Grundschulklasse geht einmal wöchentlich mit einem Lehrer in die Bücherei. Hierbei stellen i.d.R. die Kinder ihren Mitschülern zuerst einige Bücher vor, die sie gerade zu Hause gelesen haben. Dieser kurze Nacherzählung fördert Ausdruck und Sprache sowie die Motivation für die Mitschüler dieses Buch auszuleihen.

Im Internet finden Sie unter antolin.de ein interessantes Angebot zur Leseförderung von Kindern. Hier können Kinder selbständig ihre gelesenen Bücher „bearbeiten“ und „bewerten“. Von der Schule haben alle Grundschulkinder ein Passwort und einen Zugangscode erhalten (siehe vorne im Mitteilungsheft).

Hier bekommen Sie einen kleinen Einblick in die bunte Vielfalt unserer Bücherei.[/showhide]

Lehrpläne

[showhide type=“post10″ more_text=“Mehr“ less_text=“Weniger“]lehrplan-lehrplaene-01_bildgroesse-aendernDie der Arbeit in der Grundschule vorliegenden Lehrpläne sind das Ergebnis einer Grundschulleiterkonferenz der Region 20 und 21. Ziel und Aufgabe der Konferenz war es, einen Kernlehrplan für die Grundschulen beider Regionen zu entwickeln, der die Thüringer Lehrpläne zum Vorbild hat.
Teile einiger Fachlehrpläne sind bewusst offener gehalten, um den Grundschulen in den genannten Regionen größeren Gestaltungsspielraum im Einarbeiten regionaler Besonderheiten und profilbildender Strukturen zu geben.
Solche Anpassungen des Lehrplanes sind sinnvoll und wünschenswert und liegen im Verantwortungsbereich jeder einzelnen Schule.[/showhide]

Lehrwerke der Grundschule

[showhide type=“post11″ more_text=“Mehr“ less_text=“Weniger“]Einstern – Mathe lernen mit Köpfchen

gs-2016-08-einstern-zebra-lehrwerke_1_bildgroesse-aendernDie Grundschule soll jedes Kind individuell fördern. Deshalb setzt Einstern konsequent die fachdidaktischen und fachstrukturellen Gesichtspunkte um, die einen modernen Mathematikunterricht kennzeichnen.
Eigenverantwortliches Lernen im individuellen Tempo steht im Mittelpunkt. So kann sich die Lehrkraft gezielt um die Förderung einzelner Kinder und Lerngruppen kümmern.

www.cornelsen.de/einstern/

Zebra: Sprechen – Hören – Schwingen

– flexibel einsetzbares Material für den offenen Unterricht
– phänomenologisch aufgebauter Sprachteilgs-2016-08-einstern-zebra-lehrwerke_2_bildgroesse-aendern
– thematisch aufgebauter Leseteil
– schreiborientierter Ansatz im Anfangsunterricht
– Rechtschreibstrategien nach FRESCH
– individualisierte Lernangebote

www.klett.de/lehrwerk/zebra/einstieg[/showhide]

Zurück