Klassenfahrt Klassen 1d-4d

Vom 4.07. bis 6.07.18 unternahmen die vier Grundschulklassen eine dreitägige Klassenfahrt zum Taman Safari Indonesia. Schon Tage bevor es überhaupt losging, waren alle Kinder aufgeregt und voller Vorfreude. „Wann geht es endlich los?“, „Was sollen wir mitnehmen?“, „Gibt es dort auch Tiger? Und auch Komodowarane?“, Schlafen wir wirklich in Wohnwagen/Caravans?“,… Immer und immer wieder wollten die Kinder alles über die Klassenfahrt wissen.

Am Mittwoch den 4.07. war es dann endlich soweit. Gut bepackt mit Koffer oder großer Reisetasche kamen die Kinder morgens in die Schule. Jedoch bevor es losging, mussten alle noch ein wenig warten, damit wir nicht gleich auf der Autobahn im Morgenstau stehen. So wurden in den Klassen noch einige Spiele gespielt und/oder die Regeln für die Klassenfahrt nochmals ausführlich besprochen. Um 9.30 ging es dann endlich los.

Auf zur Klassenfahrt!

Die Busfahrt fiel dann doch länger aus als gedacht. Am Puncak kamen wir dann doch noch in einen richtigen Stau und so verzögerte sich unsere geplante Ankunft an der „Safari Lodge“, unserem Hotel. Der guten Stimmung aller Kinder im Bus konnte das nichts anhaben. Glücklich und aufgeregt kamen alle aus dem Bus und konnten sofort ihre Zimmer/Caravans erkunden und beziehen.

 

 

 

 

 

Die Klassen 1 und 2 schliefen in Hotelzimmern und die Klassen 3 und 4 durften am Waldesrand in Caravans übernachten. Kaum angekommen, gab es gleich das Mittagessen. Indonesische Küche, die sehr schmackhaft und lecker war, dass keiner mit leerem Magen weggehen musste.

Danach gings auf Safari-Tour! Mit einem Extra-Safari-Bus fuhren wir durch die bunte Tierwelt des Safari-Zoos. Nur gut, dass der Bus dicke Fensterscheiben hatte. Bei dem aufgeregten Geschrei und Gerufe der Kinder im Bus wären die Tiere draußen sonst bestimmt weggerannt. Ein herrliches Durcheinander im Bus. „Schau mal da!“, „Oh guck mal ein Waran!“, „DAAAA eine Eule!“, „Boah ein Nashorn!“,… eigentlich konnte man die gesamte Fahrt über kaum etwas verstehen, da alle durcheinanderriefen.

Und auch wenn der Bus zügig durch den Safariparkt gefahren ist, so waren doch alle Kinder ganz im Glück.

Die nun geplante Cowboy-Show musste leider ausfallen, da wir zeitlich zu spät waren. So fuhren wir direkt zu den Panda-Bären. Dort erlebten wir aber die Überraschung, dass eine riesige Menschenmenge auf den Eintritt wartete und  man uns sagte wir müssen ca eine Stunde warten. Die Mehrheit der Kinder wollte daher lieber zu Fuß losgehen und die Tiere im Zoo ansehen. Nur eine Kleingruppe entschied sich für die Pandabären. So trennten wir uns und einige blieben und die anderen liefen durch den Zoo.

Da die Wege recht weit sind, dauerte es lange, bis wir wieder in unserem Hotel/Caravans ankamen. Doch aufgrund der vielen Tiere und der schönen Zooatmosphäre wurde keines der Kinder zu müde und niemand begann zu schimpfen.

Am Hotel/Caravans gab es erstmal Freizeit für die Kinder, bevor es dann zum Abendessen ging. Im schönen Safari-Restaurant gab es bei einem großen Büfett wieder indonesische Leckereien und alle waren sehr zufrieden.

Die Anstrengungen des Tages waren den Kindern deutlich anzusehen und so gab es nach dem Abendessen wieder etwas Freizeit, bevor alle (Kinder, Eltern und Lehrer) müde ins Bett fielen…

Am nächsten Morgen wurden wir im Restaurant mit einem umfangreichen Frühstücksbüfett überrascht. Brot, Nudeln, Suppe, Obst, Süßes, Eier, Cornflakes,… es war wieder für jeden etwas dabei.

 

Am zweiten Tag im Safari-Park beschlossen wir Lehrer kurzfristig, den Kindern zuerst die Gelegenheit für die Fahrgeschäfte (Kettenkarusell, Achterbahn, Zügchen,…) zu geben, da sehr viele Parkbesucher da waren und es den Tag über bestimmt noch voller würde. Mittagessen gab es dann aus den typischen, indonesischen „Foodboxen“.

Im Anschluss daran erhielt jedes Kind eine Quizbuch über einige Tiere des Zoos. Wie alt werden Baumkängurus? Was fressen Warane? „Wie verteidigt sich ein Kasuar?… Zusätzlich gab es Kreuzworträtsel und Bilderrätsel zu den Tieren…

Im Anschluss daran blieb noch Zeit für diverse Tiershows. Jede Gruppe (mit Lehrer/Elternteil) suchte sich ihr eigenes Ziel aus: Delfinshow, Vogelshow, Tigershow, Cowboyshow, Seelöwenshow, u.a. Da es viel zu viele Shows gab, musste man sich auf 1-2 beschränken.

Am Abend gab es nach dem Abendessen einen gemeinsamen Spieleabend aller Kinder. Bei Raubtierfütterung oder beim Stopptanz hatten alle nochmal viel Spaß.

Am dritten Tag blieb noch etwas Freizeit nach dem Frühstück, bevor es dann wieder nach Jakarta zur Schule zurück ging.

An dieser Stelle bedanken wir Lehrer uns nochmals bei allen Eltern, die uns auf unserer Klassenfahrt begleitet haben. Sie waren uns eine große Hilfe!

Insgesamt  waren wir überrascht und sehr zufrieden zu sehen, wie viele unserer Kinder ganz selbstverständlich die Tische abräumten und das Geschirr in die Kücher zurückbrachten. Das hat die dortigen Angestellten sehr überrascht, sind sie es doch gewohnt alles abräumen zu müssen. Aus unserer (Lehrer-)Sicht jedoch eine ausgesprochen schöne und gute Sitte, seinen Essplatz ordentlich und sauber zu hinterlassen.

Mit solchen Kindern macht ein dreitägiger Ausflug viel Spaß und nach kurzer Entspannung träumen auch wir Lehrer bereits von weiteren Ausflügen mit den Kinder. Mal sehen wohin wir 2018/2019 reisen werden.

Hier sehen Sie zwei Fotoshows von unserem Ausflug. Bitte haben Sie beim Öffnen der Dateien etwas Geduld. Es sind (sehr) viele Fotos. Viel Spaß!

01 Taman Safari 2018-07

02 Taman Safari 2018-07

Oder sehen Sie sich hier eine bewegte Diashow mit all den Fotos an:

Sehen Sie weitere Aktivitäten unserer Grundschule unter: https://www.dsjakarta.de/neues-aus-der-grundschule/

English-Version

From 4.07. to 6.07.18, we and our four classes of dsj Primary School went on a three-day fieldtrip to Taman Safari Indonesia. Days before it even started, all children were very excited. „When is it finally going to start?“, „What should we take with us?“, „Are there any tigers? And Komodo dragons, too?“ „Do we really sleep in caravans?“, … Over and over again the children wanted know everything about our fieldtrip.

On Wednesday July 4th it was finally time to leave for Taman Safari. Well packed with suitcases or travel bags, the children came to school in the early morning. Everyone had to wait a little before we started, because we wanted to avoid the traffic jam on the highway. So we teachers explained the rules or discussed other details. At 9.30 we finally went on the big Blue Bird bus.

Off we went!

The bus trip then turned out to be longer than expected. At the Puncak we got into a real traffic jam and so we arrived later than expected at the „Safari Lodge“, our hotel. Still, all children were in best mood. Happy and excited, everyone got off the bus and the children could move into their rooms or caravans.

The classes 1 and 2 slept in hotel rooms and the classes 3 and 4 were allowed to stay at the edge of the forest, in some caravans. Shortly after we moved into our rooms, we had lunch. Indonesian cuisine, which was very tasty and delicious, yummy!

Then we went on a Safari Tour! In one of the safari busses we drove through Taman Safari´s exciting wildlife. Fortunately, the bus had thick windows. Otherwise, the loud and excited shouting of the children would have made all animals run away! What a wonderful mess on the bus. „Look, over there!“, „Oh, look, a Komodo Dragon!“, „Over there, an owl!“, „Boah, a rhinoceros!“, … all kids were shouting in excitement and – also very happy.

The now planned cowboy show had to be canceled because we were too late. So we went directly to queue for the panda bears. To our surprise, a huge crowd was waiting at the entrance and we were told to wait about an hour. Too long! Most of the children preferred to take a walk through the zoo. A small group opted for the pandas. So we split in two groups.

It took us quite some time to get back to our hotel and caravans as the trails are quite long. But due to the variety of animals and the beautiful zoo atmosphere none of the children got too tired and everyone was still in good mood.

At the hotel / caravans the children had some free time, great!, before we had dinner. In the beautiful safari restaurant we had a large buffet with delicious Indonesian food, so everyone was satisfied.

After some free time with playing cards, reading and drawing, everyone tiredly went to bed.  Not even the children, also the adults…

The next morning a huge breakfast buffet waited on us. Bread, pasta, soup, fruits, sweets, eggs, cornflakes, … there was something for everyone.

On our second day in the safari park, we decided to go for some rides first, such as Kettenkarusell, roller coaster, … because there were so many park visitors and it would certainly get more crowded during the day. We had our lunch in those typical Indonesian „food boxes“.

Then each child received a quiz book about zoo animals. How old are tree kangaroos? What do tigers eat? „How does a cassowary defend itself? … In addition, there were crossword puzzles and puzzles to the animals.

After that, there was still some time left for the various animal shows. Each group (with teacher / parent) chose their own destination: dolphin show, bird show, tiger show, cowboy show, sea lion show, etc. Since there were too many shows, we had to limit ourselves to 1 or 2 shows.

In the evening, right after dinner, we had a game night for all of our children. Predator feeding, stop dancing, and others, everyone had lots of fun.

On our third day we still had some more free time after breakfast, before we had to pack and leave for our dsj in Jakarta.

We would like to thank all teachers and parents for their great help! We were very happy to see that all kids behaved well. Many of them, for example, cleaned up the tables after the meals and returned the dishes to the kitchen. This had surprised the local staff also very much! From our point of view, it´s a nice and good custom to leave a dining area neat and clean. With such children, a three-day trip is great fun and after a short weekend break, we teachers already dream of further excursions with your children. Let’s see, where we will travel next year!